31.03.18

[Review] Wilkinson Sword "Intuition f.a.b."

Hallo ihr Lieben,

heute soll es auf meinem Blog um einen neuen Rasierer von Wilkinson Sword gehen.
Den Intuition f.a.b. Rasierer gibt es erst seit der GLOW im Handel.
Ich hatte das Glück, den Rasierer zu testen und zu gucken, ob es sich wirklich um eine neue  und zeitsparende Innovation handelt.
Wie mir der Rasierer gefällt - erfahrt ihr jetzt.


Intuition f.a.b.

Ich möchte erstmal zum Highlight des Rasierers kommen und der Grund, warum er sich von anderen Rasierern unterscheidet.

Der Name verrät schon ein bisschen f.a.b. (Forwards an Backwards), dass bedeutet ihr könnt mit diesem Rasierer vorwärts und rückwärts rasieren.
Die Klingen sind dementsprechend oben und unten angeordnet.

Aber ist der Rasierer deswegen besser?

Der Rasierer kostet 9,99 € - den Preis finde ich vollkommen okay, wenn man sich die Konkurrenz Produkte anschaut.
Ein 3- er Set Klingen liegt bei 11,99 € und ein 6-er Set bei 18,99 €.

Mein liebster Rasierer ist der Venus von Gillette, die Klingen kosten 16,95 €, dafür bekomme ich aber 8 Stück.

Den Preis für die Ersatzklingen finde ich dementsprechend hoch.

Mit dem Intuition f.a.b. soll man schneller sein als mit einem herkömmlichen Rasierer, da man nicht absetzen muss. Außerdem hat er ein wasseraktives Gel damit man besser über die Haut gleiten kann.



Meine Erfahrung

Ich habe den f.a.b. jetzt schon 2 Wochen in Verwendung und habe ihn seitdem sehr oft benutzt. 
Das Aussehen des Rasierers gefällt mir wirklich sehr gut - richtig schön mädchenhaft.
Er liegt sehr gut in der Hand und ich musste mich erst einmal daran gewöhnen nicht abzusetzen.

Ich habe den Rasierer an allen Zonen getestet und muss sagen, dass das Ergebnis an den Beinen am besten ist.
Ich habe allerdings nicht das Gefühl, das die Rasur dadurch schneller geht.
Er rasiert wirklich gut, aber nicht besser als mein Rasierer von Gilette.
Gerade im Achsel- und Intimbereich hatte ich mit dem f.a.b. meine Probleme, dass Ergebnis gefällt mir nicht so gut wie mit meinen Lieblingsrasierer.

Auch habe ich das Gefühl, dass er nach guten 2 Wochen etwas stumpf geworden ist und nicht mehr so gut über die Haut gleitet.

Geschnitten habe ich mich mit dem Rasierer nicht, was wirklich sehr gut ist.

Nichts desto Trotz würde ich mir ihn nicht nachkaufen, da man für den Preis meiner Meinung nach bessere Rasierer bekommt.
Auch die Klingen sind etwas teurer, was für mich ein weiterer K.O.- Kriterium ist.

Für mich leider keine Alternative zu meinem Lieblingsrasierer von Gilette - schade.

Welchen Rasierer nutzt ihr?

Eure Melli




Das Produkt habe ich kostenfrei zum testen zugeschickt bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen