Montag, 23. Oktober 2017

[Neuheit] Nivea - Pure Skin elektrische Gesichtsreinigungsbürste

Hallo ihr Lieben,

schon sehr lange stand auf meiner Wunschliste eine Gesichtsreinigungsbürste. Bekommen habe ich sie leider nie und selbst gekauft habe ich sie mir auch nicht.
Vor kurzem, bekam ich dann ein tolles Testpäckchen von Nivea zugeschickt.
Und ihr könnt mir glauben, ich war total außer Häuschen als ich sah, dass es eine Gesichtsreinigungsbürste ist.
Ich hatte Glück und war eine von 50 Tester/-in die das erste elektronische Gerät von Nivea testen durften.
Als ich dann auch noch erfuhr, dass die Bürste eine Neuheit ist und noch nicht auf dem Markt verfügbar ist, war meine Neugierde umso größer.
Wie ich sie finde und ob es sich lohnt in sie zu investieren erfahrt ihr jetzt.





Die Nivea Pure Skin Gesichtsreinigungsbürste gibt es jetzt erst seit kurzem online bei Nivea zu kaufen. Im Lieferumfang befinden sich, die Gesichtsbürste mit einem Bürstenkopf "Sensitive", ein Ladekabel, eine Schutzkappe und eine Probiergröße der dazu gehörigen Pflegeserie "Pure Skin" Waschgel.

Für mich war es sehr spannend, dass Gerät auszuprobieren, da ich noch keine Erfahrungswerte mit anderen Bürsten hatte.
Ich habe leider eine sehr ausgeprägte Mischhaut und versuche diese immer so gut wie möglich zu pflegen. Trotzdem kämpfe ich oft mit Unreinheiten - trotz sehr guter Pflege.

Vor der Anwendung empfiehlt Nivea das Gerät 20 Stunden zu laden. 
Auch wenn ich sehr neugierig war, habe ich mich strick daran gehalten.
Man möchte ja auch lange etwas von der Bürste haben.
Im Lieferumfang befindet sich außerdem noch eine ausführliche Bedienungsanleitung, bei der keine Fragen offen  bleiben.











Produkteigenschaften

7x effektivere Reinigung als von Hand, ohne die Haut zu irritieren

Reinigt verstopfte Poren mit der besonderen Wisch-Oszillation (36.000 oszillierenden Bürstenhaare)

Wiederaufladbar (integrierter Akku)

Wasserfest - kann ohne Probleme in der Dusche verwendet werden

2 Geschwindigkeitsstufen (normaler Modus + Boost Modus)

In 70 sek. Reinigung des kompletten Gesichts 

LED Anzeige für die Ladung des Gerätes

Signal bei der Reinigung zum wechseln der Partie


Meine Erfahrungen

Da ich noch keine Erfahrungen mit anderen Gesichtsbürsten sammeln konnte, teile ich hier meine Erfahrung nach 2 wöchiger Anwendungsphase. Kleiner Disclaimer - auch wenn ich die Bürste kostenfrei bekommen habe, teile ich meine ehrliche Meinung mit euch, aber das wisst ihr sicherlich ;)

Die Ladung des Gerätes ist wirklich sehr simpel, im Lieferumfang befindet sich ein Ladekabel, dass sich sehr leicht anschließen lässt. Durch die LED zeigt euch das Gerät an, wann es vollgeladen ist.
Ich habe bis jetzt nur, dass mitgelieferte Waschgel für die Reinigung  benutzt.
Ihr gebt für die Anwendung einfach einen kleinen Klecks des Reinigungsgels in die Mitte der Bürste. Man kann sich sehr gut an den pinken Kreis für die Dosierung orientieren.
Das Gerät lässt sich sehr einfach an und ausschalten.
Nachdem ihr das Reinigungsgel dosiert habt, kann es auch schon losgehen.
Die Reinigung beginnt an der Stirn (20 sek.), danach wechselt ihr die Zone zum Kinn + Nase (20 sek.) und danach jeweils die Wangenpartie (je 15 sek.).

Das Gerät schaltet nach der kompletten Reinigung von alleine aus. Ihr könnt aber jederzeit, dass Gerät stoppen oder aber auch den Boost Modus anschalten.
Was ich sehr gut finde ist, dass das Gerät ein Signal gibt, wenn die Gesichtspartie gewechselt werden soll.

Am Anfang wird von Nivea empfohlen, dass Gerät 2-3 mal die Woche zu verwenden, damit eure Haut sich an die Reinigung gewöhnt. Da meine Haut überhaupt nicht sensible ist und die Bürste meine Haut nicht irritiert, habe ich sie von Anfang an täglich benutzt.
Seitdem musste ich sie noch nicht wieder laden - sie hält also wirklich sehr lange.

Ich verwende sie im normalen Reinigungsmodus, ab und zu nutze ich auch den Boost Modus. Ich war wirklich sehr überrascht was die Bürste leistet, obwohl ich mich jeden Tag wirklich sehr gründlich abschminke, kam bei der ersten Reinigung  wirklich sehr viel Dreck aus den Poren. Für mich war die Erfahrung wirklich erschreckend, da ich sonst auch immer Mizellenwasser benutze.

Nach 2 Wochen möchte ich die Bürste nicht mehr missen. Mein Hautbild hat sich wirklich sehr verbessert. Ich habe auch das Gefühl, dass nach der Reinigung meine Haut die Pflegeprodukte besser aufnimmt. Irgendwie erscheint jetzt alles makelloser und feiner.
Gerade meine Poren sehen viel besser aus, wahrscheinlich, weil sie wirklich komplett gereinigt worden.

Ich werde mir in nächster Zeit, wenn vielleicht auch die Produkte in der Drogerie gibt, die "Deep Cleasing" Bürstenköpfe kaufen, diese sind extra für Mischhaut und reinigen 9 mal besser.

Das Startbereit kostet 79,99 € und beinhaltet alles was ihr für die Reinigung benötigt.
Wenn man sich Gesichtsbürsten von anderen Firmen anschaut, ist diese etwas günstiger.
Ich kann sie euch wirklich empfehlen und jeder der eine Gesichtsreinigungsbürste sucht, sollte mal bei Nivea vorbei schauen.

Nutzt ihr eine Gesichtsreinigungsbürste?

Eure Melli

*PR-Sample






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Review] MAC Captive

Hallo ihr Lieben, wo früher Nagellacke meine Leidenschaft waren, sind es heute Lippenstifte. Es ist schon verrückt, wieviele ich mittle...